Neujahrskonzert ausgewählter Qualität im Thaliasaal

Mittwoch, 28. November 2018

Hermannstadt - Zum bereits 10. Mal in Folge lädt der Verband der Musikinterpreten Rumäniens (Uniunea de Crea]ie Interpretativă a Muzicienilor din România, UCIMR) zu dem im Thaliasaal Hermannstadt/Sibiu veranstalteten Neujahrskonzert ein, das heuer am Montag, dem 31. Dezember 2018, sowie am Dienstag, dem 1. Januar 2019, um jeweils 18 Uhr stattfindet.


Das Programm umfasst unterschiedlichste Stilrichtungen ausgehend von französischer Barockmusik über nordische Romantik bis hin zu Musikstücken von Béla Bartók und George Gershwin. Dem Anlass des hundertjährigen Jubiläums seit der Gründung des modernen rumänischen Staates entsprechend werden auch folkloristisch inspirierte Musikwerke rumänischer Komponisten erklingen.
An beiden Abenden wird das Icon-Arts-Kammerorchester unter der Leitung des britischen Dirigenten Peter Ash musizieren. Die aus Argentinien stammende Sängerin Analia Selis, der bekannte Cellist R²zvan Suma und Ciprian Dancu, Solo-Klarinettist des Orchesters der Hermannstädter Staatsphilharmonie, beteiligen sich in führenden Solo-Positionen an dem Neujahrskonzert, das auch mehrfache Auftritte einer von Choreografin Adela Floricioiu angeleiteten Tanzformation des Hermannstädter Balletttheaters bereithält. Die Moderation der Festkonzerte bestreitet der bekannte Publizist Marius Constantinescu, der u. a. auch an der Programmgestaltung des alle zwei Jahre stattfindenden Internationalen George-Enescu-Festivals in Bukarest beteiligt ist.

Im Anschluss an beide Neujahrskonzerte laden die Veranstalter seitens der UCIMR und der Hermannstädter Staatsphilharmonie zu einem Empfang in das Foyer des Thaliasaals ein, wo ausgewählte Edelrebsorten der Weinkellerei Seiden/Jidvei verkostet werden können. Eintrittskarten für die Neujahrskonzerte der UCIMR sind an der Kasse des Thalisaals sowie online über die Portale www.entertix.ro und www.myticket.ro erhältlich.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*