Neumarkt durfte kurzfristig in den Leader-Sessel

Drei Kellerkinder der Liga warteten mit Siegen auf

Montag, 27. April 2015

Einen Tag lang konnte sich der ASA Neumarkt schon mal an das Gefühl gewöhnen, Spitzenreiter zu sein, dann wurde es vom alten und neuen Tabellenführer Steaua Bukarest wieder abgelöst. Im Wertungskeller gab Oţelul Galatz nach einem klaren 3:0 gegen den FC Viitorul das Schlusslicht an CFR Klausenburg ab. Während am 28. Spieltag keines der Teams auf den Plätzen 4-11 gewinnen konnte, fuhren mit Gaz Metan Mediasch, Rapid Bukarest und Oţelul Galatz drei Mannschaften aus der Abstiegszone wichtige Siege ein.

Für einen Tag hatte sich ASA Neumarkt die Tabellenführung der ersten rumänischen Fußballliga mit einem 2:1 über Pandurii Târgu Jiu gesichert. Am Sonntag holte sich die seit Wochen schwächelnde Steaua Bukarest den ersten Platz zumindest vorläufig zurück. Das 3:0 Uni Klausenburg kam so deutlich erst in den Schlussminuten durch Tore von Stanciu und Prepeliţă zustande. In der ersten Halbzeit hatte ebenfalls Stanciu den ersten Treffer der Partie erzielt. Auch über den Steaua-Sieg hinaus sahnten die Gästeteams am Wochenende richtig ab, denn in den acht bisher ausgetragenen Begegnungen konnten die Platzherren nur zwei Spiele gewinnen.

Außer dem ASA-Erfolg gab es auch noch eine Überraschung. Betrachtet man nämlich die Resultate der letzten Wochen, kann das 3:0 vom bisherigen Schlusslicht Oţelul Galatz über Viitorul  durchaus als eine solche angesehen werden. Zwei der drei Treffer erzielte Altstar Florin Cernat. Wichtige Siege im Kampf um den Klassenerhalt fuhren auch Rapid Bukarest 2:1 beim FC Kronstadt und Gaz Metan Mediasch 2:1 bei Astra Giurgiu ein. Der Astra- Trainer, Dorinel Munteanu, zeigte sich ratlos, was das Auftreten seiner Spieler angeht, rechnet aber mit einem Sieg am kommenden Spieltag gegen Petrolul Ploieşti.

Zu einem spannenden und letztendlich dem Spielverlauf gerechten Ergebnis kam es in Chiajna, wo die in dieser Saison launisch auftretende Heimmannschaft Concordia gegen CSU Craiova 2:2 spielte. Zunächst waren die Gastgeber in Führung gegangen, dann übernahm CSU zeitweilig die Führung, und musste letztendlich ein 2:2 hinnehmen. Unentschieden gingen auch die Partien Dinamo Bukarest – CFR Klausenburg (1:1) und FC Botoşani – CSMS Jassy (0:0) zu Ende.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*