Neuntes Bega-Boulevard-Festival

Erneut Entchenrennen für einen guten Zweck

Dienstag, 06. September 2016

Tausende Quietschentchen wurden beim neunten Entchenrennen im Rahmen des Bega-Boulevard-Festivals zu Wasser gelassen.
/ Foto: Cornel Putan

Temeswar - Der vergangene Freitag war zum Nationaltrauertag zum Gedenken der rumänischen Opfer des Erdbebens in Italien erklärt worden. Dieser Beschluss annullierte den ersten Festivaltag bei Bega Boulevard in Temeswar. Das Programm wurde auf die nächsten zwei Tage verlagert, so dass die Temeswarer doppelt so viele Gründe hatten, sich am Wochenende an den Ufern des Bega-Kanals in der Temeswarer Innenstadt zu versammeln und die angebotenen Unterhaltungsmöglichkeiten zu genießen. Workshops, Ausstellungen und Infostände für verschiedene interaktive kulturelle Aktivitäten, zahlreiche Konzerte und Vorführungen standen auf dem Programm.

Höhepunkt des Festivals war zweifellos auch in diesem Jahr das Entchenrennen auf der Bega: Tausende Quietschentchen konnten auch diesmal gegen 5 Lei/Wettbewerbsticket erworben werden. Dann wurden die Plastikentchen von der Tinere]ii-Brücke zu Wasser gelassen. Die Organisatoren des Entchenrennens waren die Rotary, Rotaract und Interact Clubs in Temeswar, die Gesamtpreise im Wert von 3000 Euro für die Gewinner anboten. Doch nicht nur die Preise animierten zur Teilnahme, sondern vor allem der wohltätige Zweck des Rennens. Das gesammelte Geld soll für die Ausstattung der Temeswarer Orthopädieklinik ausgegeben werden. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*