Neustadt – die reichste Gemeinde des Kreises Kronstadt

Freitag, 14. Juli 2017

Kronstadt - Die C’Art-Fesivalwoche in Neustadt/Cristian nähert sich ihrem Ende. Ensembles wie Gheorghe Zamfir, der Madrigal-Chor, Oana Pellea, Florin Piersic Jr., die Fado-Sängerin Claudia Duarte, der Dichter Florin Iaru oder die Ciocârlia-Bläserband sind nur einige der Namen, die dieses Festival, dass nun zum viertem Mal stattfindet, in die rund 12 Kilometer von Kronstadt /Braşov entfernt gelegene Gemeinde gelockt hat. Veranstalter ist das Bürgermeisteramt der Gemeinde in Zusammenarbeit mit mehreren Partnern, unter ihnen auch die evangelische Kirchengemeinde.
2016 sprach man von einem Festivalbudget von rund 100.000 Euro. So konnten Kulturveranstaltungen von Niveau dargeboten werden, die sogar den Neid der Kronstädter erwecken. Neustadt verzeichnet dabei auch einen deutlichen Imagegewinn.

Die Gemeinde habe Einnahmen von rund 6 Millionen Euro, vor allem dank der Steuern, die große Firmen und Unternehmen zahlen, die sich in der Nachbarschaft Kronstadts, aber auf Neustädter Gebiet, niedergelassen haben. Neustadt ist somit zur reichsten Burzenländer Gemeinde geworden und zu einer der wohlhabendsten Gemeinden des Landes. Das Budget der Gemeinde ist größer als jenes der benachbarten Kleinstadt Rosenau/Râşnov, die auch eine Vielzahl von Kulturevents während des ganzen Jahres vorweisen kann. Aber das Geld geht nicht nur an die Kultur. In der Gemeindeschule kann gratis allen Schülern ein warmes Mittagessen angeboten werden. Straßen wurden asphaltiert, die Kanalisierung erweitert, ein Kulturhaus saniert, ein neues Ambulatorium eröffnet. Im Winter wurde erstmals im Zentrum ein Eisplatz eingerichtet, zu dem alle kostenlos Zugang haben. Bürgermeister Gicu Cojocaru (PNL) verweist auch auf ein Gesundheitsprogramm für die Schüler, das das Rathaus unterstützt. So erhielten 147 Schüler der Klassen IV-VIII neue Fahrräder als Geschenk. Die Kleineren wurden nicht vergessen und erhielten ebenfalls an ihr Alter angepasste Räder.
Bürgermeister Cojocaru ist zuversichtlich, dass dieser Aufwärtstrend der Gemeinde von Dauer ist. Denn die geplante Autobahnstrecke Comarnic – Predeal – Rosenau – Kronstadt wird den Verkehr in Neustadt entlasten und, wie auch das Kronstädter Flughafenprojekt, Neustadt als Wirtschaftsstandort noch interessanter machen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*