Nicuşor Constantinescu in Untersuchungshaft

Freitag, 21. März 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der Vorsitzende des Kreisrats Konstanza, Nicuşor Constantinescu, wurde durch Verfügung des Bukarester Stadtgerichts Mittwoch für 30 Tage in Untersuchungshaft  genommen. Wie DNA mitteilt, wird Constantinescu in drei Fällen Amtsmissbrauch gegen das öffentliche Interesse und in 21 Fällen Amtsmissbrauch gegen das Interesse von Personen zur Last gelegt. Es handelt sich um die Zeitspanne 2011 – 2013, in der Constantinescu sich geweigert habe, den Kontrolleuren vom Rechnungshof Dokumente zur Verfügung zu stellen. Von 2007 bis 2014 habe er die Ausfertigung oder Verlängerung von Bauvorbescheiden oder Autorisationen zum Bau von Windenergiegeneratoren für zwei Handelsgesellschaften nicht unterschrieben.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 25.03 2014, 03:39
@Manfred : Danke für den Hinweis. Im Alter wird man halt vergesslich. Folgende Information ist aber neu : " Von 2007 bis 2014 habe er die Ausfertigung oder Verlängerung von Bauvorbescheiden oder Autorisationen zum Bau von Windenergiegeneratoren für zwei Handelsgesellschaften nicht unterschrieben." Und genau darauf bezog sich mein Kommentar lediglich.
Manfred, 21.03 2014, 10:43
Am 17.1.14 wurde auch sraffa über die Hintergründe durch die ADZ infiormiert,hat selbst kommentiert-so vergesslich?
Sraffa, 21.03 2014, 04:43
Klärt das mal jemand auf ? Ein Beamter wird verhaftet weil er sich weigert, Dokumente auszuhändigen und Genehmigungen zu erteilen ??

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*