Niederlagen für Klausenburg und Temeswar

Erste Liga: Astra Giurgiu verliert Geld von der UEFA

Dienstag, 20. Oktober 2015

Pandurii Târgu Jiu und der FC Viitorul haben zum Abschluss des 14. Spieltags der Ersten Rumänischen Fußballliga nach Siegen den Sprung in die Spitzengruppe geschafft. Sie rückten auf vier Punkte an den Tabellenführer Astra Giurgiu heran und es ist unter derzeitigen Umständen nur eine Frage der Zeit, bis Astra nach der finanziellen Misere auch sportlich getroffen wird. Die UEFA gab nämlich gestern bekannt, dass 660.000 Euro nicht an Astra ausgezahlt werden, weil die Mannschaft verschuldet ist. Das Geld hätte Astra  ihre Beteiligung an den Spielen um die Qualifikation für die Europa League bekommen müssen.

In Klausenburg standen sich mit der einheimischen CFR und dem FC Viitorul zwei Mannschaften gegenüber, die zwei Pflichtspiele im Folge verloren hatten. Nun folgte ein drittes für die Klausenburger, nachdem diese bei strömendem Regen ihr Heimspiel gegen FC Viitorul 1:2 verloren hat. Nun stellt sich die Trainerfrage bei CFR, denn Francisc Dican saß mit dem Schwert des Damokles über dem Haupt. Chiţu und Benzar trafen für Viitorul, zwischenzeitlich konnte Christian Lopez für CFR ausgleichen.

Poli Temeswar unterlag im zweiten Spiel in Folge unter der Regie von Trainer Florin Marin. Alle Tore beim 3:1 von Pandurii Târgu Jiu gegen Poli Temeswar fielen in der ersten Halbzeit. Săpunaru und zwei Mal Hora erzielten bis zur 35. Spielminute die Treffer für die Gastgeber – uneinholbar für die Banater, auch wenn Goga bis zur Pause auf das spätere Endergebnis (3:1) verkürzen konnte.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*