Niederlande winken bezüglich Schengen-Beitritt ab

Außenminister Comănescu hofft auf guten CVM-Bericht

Mittwoch, 13. Januar 2016

Bukarest (ADZ) - Die Niederlande zerschlagen Rumäniens Hoffnung auf einen baldigen schrittweisen Beitritt zum grenzkontrollfreien SchengenRaum. Bei einer gemeinsamen, den Prioritäten des niederländischen EU-Ratsvorsitzes gewidmeten Pressekonferenz der Botschafterin der Niederlande, Stella Ronner-Grubaric, des rumänischen Außenministeriums sowie der Ständigen Vertretung der EU-Kommission in Bukarest sagte die niederländische Diplomatin am Montag, dass ihr Land sich vor allem darum bemühen werde, die bestehenden Schengen-Grenzen „zu festigen, nicht zu erweitern“.

Der Frage der rumänischen Journalisten, ob der niederländische Ratsvorsitz gewillt sei, Rumäniens Schengen-Bemühungen in diesem Jahr zu unterstützen, wich die Diplomatin unter Verweis auf den gegenwärtigen Druck auf die Schengen-Grenzen aus.

Außenminister Lazăr Comănescu machte gute Miene zum bösen Spiel und hob derweil hervor, dass er vom neuen CVM-Bericht der EU-Kommission zum Stand der Korruptionsbekämpfung und Justizreform hierzulande „zusätzliche Argumente zugunsten unseres Schengen-Beitritts“ erwarte – eben auch in Hinblick auf eine verbesserte Sicherung der Schengen-Grenzen. Rumäniens immer wieder vertagter Schengen-Beitritt dürfte auch zu den Kernthemen der Gespräche gehört haben, die Com²nescu am Dienstag in Berlin führte – unter anderen mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 15.01 2016, 00:34
Griechenland ist unfähig seine Außen- und Seegrenze zu kontrollieren, also können die Binnengrenzen im Inneren des Kontinents derzeit auf gar keinen Fall aufgehoben werden. Rumänien soll sich also bei Tsipras und Co. bedanken.
Manfred, 13.01 2016, 20:26
Korrekt,Ottmar!Im Gegensatz zu Deutschland haben die Holländer erkannt,das das Schengener Abkommen dank deutschem Generalversagen im Moment nicht existent ist.
Ottmar, 13.01 2016, 18:53
Wenigstens ein vernünftiges Land mit intelligenter Regierung

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*