Nigeria: Der entführte Rumäne ist wieder frei

Freitag, 14. Oktober 2016

Bukarest (ADZ) - Der im Süden Nigerias entführte rumänische Ingenieur ist frei: Wie das Außenministerium in Bukarest am späten Mittwochabend mitteilte, ist der 52-Jährige, der am Montag von bewaffneten Angreifern unweit der Stadt Agbor entführt worden war, inzwischen wieder auf freiem Fuß. Über die Umstände der Befreiung machte das Ministerium keine Angaben, sondern bedankte sich bei den nigerianischen Behörden für die gute Zusammenarbeit. Pressespekulationen über gezahltes Lösegeld wies der Sprecher des Auswärtigen Amtes, Ionuţ Vâlcu, entschieden zurück. Laut Nachrichtensender Digi24, der sich mit einer Sprecherin der nigerianischen Polizei in Verbindung setzte, soll der Rumäne „unversehrt und bei guter Gesundheit“ sein.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*