Noch ein Tunnel?

Dienstag, 17. Februar 2015

Kronstadt – 2014 war es ein Tunnel entlang der Graft, über welchen der Fahrzeugverkehr durch die Innere Stadt von Kronstadt/Braşov entlastet werden sollte. Nach Protesten mehrerer Bürgerinitiativen, darunter auch nach einem Bürgerabend des Lokalforums Kronstadt, wurde das Projekt stillschweigend in die Warteschlaufe gesetzt. Seine Durchführung ist jedoch wegen einer ausgedehnten Sicherheitsanlage unter dem Berg sowieso technisch undurchführbar. Demnach entschloss sich der Stadtrat ein anderes, in den 70-er Jahren aufgegebenes Projekt aufzunehmen: einen Tunnel unter der Zinne/Tâmpa, der die Obere Vorstadt/Schei mit dem Ragado-Tal/Valea Cetăţii verbinden sollte.  Dafür sollen für den Finanzhaushalt 2015-2020 europäische Gelder beantragt werden, allerdings nur, nachdem eine neue Machbarkeitsstudie ausgearbeitet wird, welche die Stadtentenwicklung der nächsten Jahre berücksichtigt.

Möglich sind drei Varianten von unterschiedlicher Länge: 2000, 1300 und knapp 1000 Meter. In dieser Reihenfolge kommen Verbindungen zwischen dem Auffangbecken im Ragado-Tal und der Weberbastei, zwischen dem selben Auffangbecken und der Zinnenpromenade, oder fast genau unter der jetzigen Verbindungsstraße welche zwischen Zinne und Schneckenberg/Dealul Melcilor führt, in Frage.  Vor etwa 35 Jahren war das Projekt aufgegeben worden weil die technischen Mittel für Tunnelbohrung fehlten, bzw. die spätere Betreibung mit Belüftung, Notbeleuchtung, Fluchtwegen usw. zu teuer gewesen wäre.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*