Noch einmal vier Jahre Haft für Codruţ Şereş

Mittwoch, 02. April 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der ehemalige Wirtschaftsminister Codruţ Şereş (damals PC) ist jetzt ein zweites Mal verurteilt worden. Ein Gremium von drei Richtern des Obersten Gerichts hat ihn in der Akte „Hidroelectrica“zu vier Jahren Gefängnis mit Vollzug verurteilt, wobei das Urteil nicht endgültig ist. Verurteilt wurden auch der ehemalige Direktor von Hidroelectrica, Traian Oprea (fünf Jahre mit Vollzug) und andere Direktoren. Allen wird vorgeworfen, dass sie während der Dürre im Sommer 2003 weiterhin billigen Strom geliefert und die Verträge nicht neu ausgehandelt haben. In der Akte der „Strategischen Privatisierungen“ ist Codruţ Şereş zu sechs Jahren Haft verurteilt worden, auch dieses Urteil ist nicht endgültig.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*