Noch immer das meiste Vertrauen in die Feuerwehr

INSCOP-Umfrage mit neuer Einteilung der Institutionen

Dienstag, 14. Mai 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Das INSCOP-Institut, das die Umfragen für „Adevărul“ erstellt, hat in der Vertrauensrangliste eine neue Einteilung nach Institutionen vorgenommen. Bei den politischen Institutionen führen in der Vertrauensskala nach wie vor die Bürgermeisterämter (41,8 Prozent), es folgen die Regierung (38,6), die Kreisräte (34), das Verfassungsgericht (32,9), das Parlament (28,4), die Präsidentschaft (27,9) und die Parteien (19,2).
Bei den Exekutivinstitutionen steht die Armee an erster Stelle (68,8 Prozent), dann kommen die Nationalbank BNR (54), die Polizei (49), der Inlandsnachrichtendienst SRI (46,2) u. a.

Die sozialen oder privaten Institutionen weisen folgende Vertrauenswerte auf: Kirche (67,6 Prozent), Hochschulen (47,7), Presse (44,1), Organisationen der Zivilgesellschaft (36,8), Gewerkschaften (29,8), Arbeitgeber (22), Banken (19,5).

Bei den internationalen Institutionen führt die NATO (52,4), gefolgt von der UNO (50,5), dem Europaparlament (45,5), der Europäischen Kommission (44,7), der Weltbank (35,6) und dem Internationalen Währungsfonds IWF (28,2).

Bei den Berufskategorien haben die Bürger das meiste Vertrauen in die Feuerwehr (87,9 Prozent). Es folgen Gendarmen (73,2), Professoren (64), Pfarrer (61,2), Ärzte (59,7), Polizisten (55,8), Journalisten (47,3), Richter (44,1), Staatsanwälte (42,8), Advokaten (34,9), Bankiers (23,9), Politiker (23,5).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*