Noch zwei Colectiv-Opfer in Bukarester Krankenhäusern

Dienstag, 12. Januar 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Von den Verletzten der Brandkatastrophe im Club „Colectiv“ befinden sich noch 19 in Krankenhäusern, davon zwei in Bukarest.

Diese sind im Notfallkrankenhaus Floreasca und im Iliescu-Institut stationiert. Einer der Verletzten befindet sich in kritischem Zustand. Behandlungen im Ausland finden in Österreich, Belgien, Holland, Deutschland, Großbritannien und Israel statt, teilt das rumänische Gesundheitsministerium mit.

In der Brandkatastrophe vom 30. Oktober 2015 und an deren Folgen sind 63 Menschen gestorben. In den Bukarester Krankenhäusern waren insgesamt 147 Verletzte stationiert, von denen 79 erfolgreich behandelt und entlassen wurden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*