Nordrumänische Magistraten unter Korruptionsverdacht

Dienstag, 24. Juni 2014

Bukarest (ADZ) - Die Antikorruptionsbehörde DNA nahm am Wochenende mehrere Magistraten aus Suceava und Rădăuţi fest, die im dringenden Verdacht der Bestechlichkeit stehen. Der DNA zufolge sollen die Richter Bogdan Bărbuţă und Daniela Prandea vom Amtsgericht Rădăuţi im Zeitraum 2005 - 2006 und 2011 - 2014 in mindestens 69 vor Gericht anhängigen Rückerstattungsfällen erkaufte Urteile gefällt haben. Anspruchsvoll scheinen die beiden dabei nicht gewesen zu sein – sie sollen sich laut DNA mit läppischen Bestechungen wie Hühner, Eier, Likör, Pralinen oder 1000 Euro zufriedengegeben haben. Weiters festgenommen wurden auch der Staatsanwalt Dumitru Dâmbu aus Suceava und der Chef der Grenzpolizei Rădăuţi, Mihai Prelipcean.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 24.06 2014, 03:33
Tja, das Leben in der Bukovina ist noch nicht so teuer wie in Bukarest

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*