Notenbank korrigiert Inflationsprognose nach unten

Freitag, 09. August 2013

Bukarest (ADZ) - Die Nationalbank Rumäniens hat am Mittwoch ihre Prognose für die Inflation in diesem Jahr von 3,2 Prozent auf 3,1 Prozent nach unten korrigiert. Damit liegt die Prognose derzeit unter der Höchstmarge des 2013 offiziell angepeilten Inflationsziels von 2,5 Prozent (plus/minus ein Prozentpunkt). Auch die Prognose für das kommende Jahr 2014 wurde um zweizehntel Prozentpunkte von 3,3 Prozent auf 3,1 Prozent gesenkt.
„Wir sind weder optimistisch, noch pessimistisch, sondern bleiben vorsichtig“, sagte Notenbank-Gouverneur Mugur Isărescu. Nach seinen Aussagen wird Rumänien wohl Ende September das für dieses Jahr angepeilte Ziel erreichen. Im Juni lag die Jahresinflationsrate bei 5,4 Prozent.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*