Notenbank prüft Kreditvergabe an Ioana Băsescu

Samstag, 30. November 2013

Bukarest (ADZ) - Die rumänische Zentralbank (BNR) wird aufgrund einer Anzeige des Finanzministeriums als Hauptaktionär der staatlichen CEC-Bank kommende Woche bei besagtem Geldinstitut eine Konformitätskontrolle bezüglich der Vergabe eines Millionen-Darlehens an Präsidententochter Ioana Băsescu für den Kauf von knapp 300 Hektar Ackerland im Landeskreis Călăraşi durchführen, teilte der Chef des Aufsichtsressorts der BNR, Nicolae Cinteză,  mit. Cinteză zufolge soll das Fazit der Notenbank zum gewährten CEC-Kredit in Höhe von mehr als einer Million Euro bis zum 9. Dezember feststehen, eingedenk des Bankkundengeheimnisses werde der Öffentlichkeit jedoch lediglich mitgeteilt, ob das Darlehen regelkonform gewährt worden sei oder nicht.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 01.12 2013, 04:36
Vor allen Dingen sollte mal geprüft werden ob es für den Präsidenten Rumäniens legal ist, Staatsanwälte der DNA in Privatangelegenheiten zu beschäftigen; Basescu hat genau dies getan als er seine Berater und DNA-Anwälte auf die Suche nach Alteigentümern der Grundstücke schickte.
Jetzt sollte Basescu mal die Rechnungen seiner Berater an ihn vorlegen und wenn ja sollte geprüft werden ob sie auch bezahlt wurden.
Die Beschäftigung von Staatsangestellten für private Zwecke wäre nämlich Amtsmissbrauch und Untreue !

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*