Notfalls sollen Erstklässler nach alter Fibel lernen

Freitag, 19. September 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Premier Victor Ponta hat dem Bildungsminister Remus Pricopie ein Ultimatum gestellt: Innerhalb einer Woche muss er eine Lösung in der Angelegenheit der Lehrbücher für die erste und zweite Klasse finden, nachdem 300.000 Kinder das Unterrichtsjahr ohne Schulbücher begonnen haben. Die Ausschreibung der elektronischen Fibeln war angefochten worden und das Bildungsministerium musste die Entscheidung des Wettbewerbsrats abwarten. Zu Schulbeginn wurde gesagt, dass die Bücher im besten Fall in einem Monat fertig sein könnten, selbst wenn das Ministerium mit einer erneuten Bewertung der Angebote der Verlage rasch  vorankomme. Der Premier riet jetzt, notfalls in diesem Schuljahr mit den bisherigen Fibeln zu arbeiten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*