„Noua Republică“ heißt eine neue Rechtspartei

Dienstag, 26. Juni 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Samstag hat sich die Bewegung „Noua Republică“ (Neue Republik) in eine Partei verwandelt. Mihail Neamţu, der Vorsitzende, zeigte sich optimistisch, er hoffe, dass seine Partei bei den Parlamentswahlen 5 bis 25 Mandate erzielen werde. Beim Gründungskongress dieser neuen Rechtspartei war auch der ehemalige Premier Mihai Răzvan Ungureanu zugegen, der selber seine „Bürgerinitiative“ lancieren will. Diese Initiative soll eine Wahlplattform bilden, in der alle Kandidaten der Rechten zu den Parlamentswahlen antreten sollen. Nur ein solcher Mitte-Rechts-Pol könne den Kampf mit der USL führen, meinte auch der künftige PDL-Vorsitzende Vasile Blaga, der sich zur Zusammenarbeit bereit zeigte.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*