Nur noch zwei Bieter für CFR-Marfă

Samstag, 08. Juni 2013

Symbolfoto: sxc.hu

Bukarest (ADZ) - Nur noch zwei Bieter sind im Rennen um die Privatisierung des Gütertransportunternehmens CFR Marf². Nachdem das US-Unternehmen OmniTRAX kein unverbindliches Vorangebot vorgelegt hat, gab das Transportministerium am Donnerstag bekannt, dass nur noch das rumänische Unternehmen Grup Feroviar Român (GFR) sowie das Konsortium bestehend aus der heimischen Gesellschaft Transferoviar Grup (TFG) und der österreichischen Donau-Finanz GmbH & Co KG um den 51-prozentigen Mehrheitsanteil des Staatsunternehmens bieten werden. Für die letzte Etappe der Versteigerung – beginnend bei einem Mindestgebot von 180 Mio. Euro – müssen die Angebote bis zum 19. Juni vorgelegt werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Alexander, 12.06 2013, 01:28
oh je - nur noch 2 - ob das letztlich der Infrastruktur Rumäniens zugute kommt, muss man wohl noch abwarten. Immerhin scheint GFR ein großer Player zu sein, der auch shon in anderen Ländern tätig ist.
Norbert, 09.06 2013, 19:22
Jetzt sinds nur noch zwei. In einem vorigen Statement! schrieb ich das sich kein seriöses Geschäft daran beteiligt.Da rumänische Firmen bei mir keine serösität bestätigt bekommen. Ist auch diese Frage beantwortet. Diese Riese Aufgabe. Gehrt kein Rumäne an. Außer er klaut sich möglich Kohle aus der EU. Wer wettet mit mir das dies auch wieder nix wird.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*