Ober-Liberale war Langzeit-PSD-Mitglied

Beide Parteiführer setzen nun auf Tudorița Nicula bei künftigen Wahlen

Freitag, 27. Oktober 2017

Reschitza - Mehr als 100 Delegierte hatten sich Ende voriger Woche in Reschitza eingefunden, um in der PNL-Frauenorganisation eine neue Führung zu wählen. Die Wahl entschied Tudorița Nicula für sich, die 2016, aus Verdruss über die PSD, die ihr keinen wählbaren Listenplatz zusagte, zur PNL übergewechselt war. Tudorița Nicula war der PSD 2000 beigetreten und stand der PSD-Frauenorganisation zwölf Jahre vor.

Ion Marcel Vela, der die PNL-Organisation Karasch-Severin führt und der die Wahlversammlung im Festsaal des Museums des Banater Montangebiets leitete, kommentierte: „Frau Tudorița tritt in ein gestandenes Team ein, das sich aufs Regieren vorbereitet und das das administrative Schicksal des Banater Berglands in die Hand nehmen möchte. Sie gehört zur Kategorie Frauen, die zu kämpfen gewohnt sind und bewiesen haben, dass sie jederzeit im Stande sind, sich für ihre Mitbürger effektiv einzusetzen.“

Ion Mocioalcă, der Chef der PSD-Kreisorganisation, die von Nicula verlassen wurde: „Ich freu mich wirklich für Frau Nicula. Ich weiß nämlich, dass sie in ihrem tiefsten Herzen eine Sozialdemokratin geblieben ist und dass nur ihr Verdruss über unsere Zwangslage bei der Listenaufstellung sie bewog, die Partei zu wechseln. Aber Wahlen gibt es in nächster Zukunft noch jede Menge...“

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*