Oberbürgermeisteramt soll U-Bahn übernehmen

Victor Ponta: Prioritäten beim Bau neuer Strecken nötig

Freitag, 07. September 2012

Foto: Benjamin Richter

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Auf der Regierungssitzung von Mittwoch hat Premier Victor Ponta bekannt gegeben, dass die Regierung beabsichtigt, die Bukarester U-Bahn aus der Zuständigkeit des Transportministeriums dem Oberbürgermeisteramt zu übergeben.

Das hänge auch mit dem Bau der neuen U-Bahnstrecken zusammen. Gegenwärtig würde man in sieben Richtungen graben und damit vielleicht in 70 Jahren fertig werden. Es sei nötig, Prioritäten zu setzen, und das können das Oberbürgermeisteramt, das die Bukarester vertritt, am besten. Als dringend gilt die Strecke Universität – Drumul Taberei.

Bei der letzten Haushaltsumschichtung sind die Fonds des Unternehmens Metrorex von 380,9 Millionen Lei auf 178,9 Millionen Lei gekürzt worden. Anscheinend gehen die Überlegungen des Premiers über die Prioritäten auch davon aus.

Oberbürgermeister Sorin Oprescu erklärte in  der Angelegenheit, dass die Übernahme von Metrorex ein komplexer, aber natürlicher Prozess sei. In allen großen europäischen Hauptstädten gebe es eine einzig Behörde, die für den öffentlichen Transport zuständig ist. Es sei natürlich, dass man auch in Bukarest den Oberflächenverkehr mit der U-Bahn zusammenlegt.

Seitens der Metrorex-Gewerkschaft wird allerdings die Frage aufgeworfen, wer die Subvention für die U-Bahn übernehmen wird, denn diese Art des öffentlichen Transports würde überall in der Welt subventioniert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*