Ökumenische Gebetswoche in der Hauptstadt

Dienstag, 17. Januar 2017

Bukarest - Die Ökumenische Gebetswoche, die auch in diesem Jahr vom 18. bis 25. Januar stattfindet, beginnt im laufenden Jubiläumsjahr der Reformation in der evangelischen Kirche A. B. in deutscher Verkündigungssprache (Str. Lutherană 2). Ein geistliches Wort wird ein römisch-katholischer Pfarrer sprechen. An jedem Tag gibt es jeweils um 17 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst in mehreren Sprachen unter Beteiligung konfessionell unterschiedlicher Geistlicher und Gläubigen, ausgenommen am Sonntag, an dem in allen Gotteshäusern im regulären Gottesdienst für die Einheit der Christen gebetet wird. Donnerstag ist der Gottesdienst in der rumänisch-orthodoxen Kirche „Sf. Silvestru“ (Str. Sf. Silvestru 36) anberaumt, am Freitag in der anglikanischen Kirche (Str. Alexandru Xenopol 2) und am Samstag im Calvineum (Str. Lutherană 13 bis). In der armenisch-orthodoxen Bischofskathedrale (Bvd. Carol 43) findet der Gottesdienst am Montag statt, in der griechisch-katholischen Bischofskathedrale (Str. Polonă 50) am Dienstag und in der römisch-katholischen Sankt-Josephs-Kathedrale (Str. General Berthelot 19) geht die Gebetswoche am Mittwoch schließlich zu Ende.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*