Ökumenische Gebetswoche in Kronstadt

Die sieben historischen Kirchen nehmen teil

Sonntag, 15. Januar 2012

cc. Kronstadt - Weltweit beteiligen sich die Kirchengemeinden an der Gebetswoche für die Einheit der Christen, die traditionell vom 18. bis 25. Januar (oder auf der Südhalbkugel zu Pfingsten) stattfindet. Das diesjährige Thema, das von Vertretern polnischer Kirchen festgelegt wurde, lautet: „Wir werden alle verwandelt durch den Glauben an Jesus Christus“ (1. Korinther 15, 51-58).

Auch die sieben historischen Kirchen Kronstadts gestalten die ökumenische Gebetswoche mit, die am Mittwoch (18. 1.) in der römisch-katholischen Kirche „Heiliges Herz Jesu“ (Zizinului-Str. 7) mit der Predigt des orthodoxen Priesters Dănuţ-Gheorghe Benga beginnt. Am Donnerstag (19. 1.) beten die Kronstädter in der evangelischen Kirche A. B. Bartholomae (Langgasse/str. Lungă 251), wo die religiöse Ansprache von dem römisch-katholischen Priester Albert András Csiszér gehalten wird.

Am Freitag (20. 1.) leitet der reformierte Pfarrer Géza Kassay den Gottesdienst in der unitarischen Kirche (Dr.-Victor-Babeş 1). Zu den Gebetswochen gehört traditionsgemäß auch ein Gebetstag der Gläubigen. In Kronstadt findet er am Samstag (21. 1.) in der reformierten Kirche (Şaguna-Str. 3) statt. Von jeder Konfession beten je zwei Personen in ihrer Muttersprache, es werden Lieder von Taizé gesungen.

Am Sonntag (22. 1.) predigt in der orthodoxen Kirche am alten Marktplatz der griechisch-katholische Geistliche Emil Moldoveanu. Im ungarisch-evangelischen Gotteshaus in der Iuliu-Maniu-Str.2 verkündet der unitarische Pfarrer Ferenc Szász am Montag (23. 1.) das Wort Gottes.

Am Dienstag (24. 1.) werden die Gebete in der reformierten Kirche „Haus der Hoffnung“ (Moldovei-Str. 2) vom ungarisch-evangelischen Pfarrer István Koszta geleitet. Die ökumenische Woche schließt am Mittwoch (25. 1.) in der griechisch-katholischen Petrus-Kirche (Zizinului-Str. 24/A) mit der Predigt des evangelischen Pfarrers Peter Klein. Die Gottesdienste beginnen täglich um 18 Uhr.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*