Oktoberfest auf schwäbische Art

Viele Besucher, gutes Bier und traditionelle Musik

Samstag, 15. Oktober 2016

Originelles Kleines Oktoberfest in Sathmar

Sathmar - Mit dem feierlichen Bieranstich wurde vergangenen Samstag das „Kleine Sathmarer Oktoberfest“ offiziell eröffnet. Gleich der erste Versuch des Präfekten Radu Bud führte zum Erfolg, denn es gelang ihm, mit einem Schlag das Bierfass zu öffnen. Sein Kollege Csaba Pataki, Vorsitzender des Sathmarer Kreisrats hatte die Ehre, die erste Maß Bier des Kleinen Sathmarer Oktoberfestes auszutrinken.

Die zweitägige Veranstaltungsreihe fand im Hof und im Wendelin-Fuhrmann-Saal des Kulturtreffpunkts statt. Die Organisatoren Adam Boer, Karl Heinz Rindfleisch und das DFD Sathmar/Satu Mare hatten Glück mit dem Wetter, denn sogar die Sonne strahlte vor allem am Samstag bei der Eröffnung und es gab jede Menge durstige und hungrige Leute. Es bildete sich bereits nach dem Bieranstich eine Schlange vor dem ersten Fass Bier, woraus alle umsonst trinken durften.

Das Menü des Oktoberfestes in Sathmar war ein Gemisch aus bayrischen und aus sathmarschwäbischen Spezialitäten, denn es gab Riesenbrezeln und Weißwurst, aber auch Spunkernudeln mit Sauerkraut und gebratenem Speck, Kesselgulasch, bayrische Hax und Strudli. Um auch den schwäbischen Charakter des Sathmarer Oktoberfestes hervorzuheben, holten die Hauptorganisatoren Adam Boer und Karl Heinz Rindfleisch das Bier aus Stuttgart und für die gute Stimmung sorgten die Blasmusikanten aus Fienen/Fieni und das „Amadeus Trio“ aus Großkarol/Carei. Zu den Traditionen des Oktoberfestes gehört u.a. auch eine Fruchtsäule, die heuer im Hof des Kulturzentrums aufgestellt wurde.

Am Sonntag begann der zweite Tag des Oktoberfestes mit einem Festgottesdienst in der Kalvarienkirche. Daran nahmen auch rund 230 Trachtenträger aus den schwäbischen Ortschaften des Kreises teil. Der Trachtenumzug fand danach von der Kirche bis zum Kulturtreffpunkt statt. Die Musik zum Aufmarsch spielten die Blasmusikanten aus Fienen. Ebenfalls am zweiten Tag der Veranstaltungsreihe präsentierten die kulturellen Gruppen aus dem Kreis ein buntes Programm vor allem aus Volkstänzen. Es traten auf die Volkstanzgruppen aus Sathmar, Petrifeld/Petreşti, Bildegg/Beltiug, Schamagosch/Ciumeşti, Großkarol, Großmaitingen/Moftinu Mare und der Schwäbische Männerchor Großkarol-Patrifeld-Sathmar.

Insgesamt 1500 Leute nahmen heuer am Sathmarer Oktoberfest teil. Im Rahmen des Festes wurden 640 Liter Schwaben Bräu Festbier ausgetrunken, 130 Kilogramm Weißwurst und Bratwurst sowie 1400 Stück Strudli gegessen. „Das Kleine Sathmarer Oktoberfest war wieder ein voller Erfolg, dank den Sponsoren und den vielen Helfern“, schlussfolgerten die Hauptorganisatoren Adam Boer und Karl Heinz Rindfleisch.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*