Oltchim schreibt weiter rote Zahlen

Freitag, 13. November 2015

Bukarest (ADZ) - Das insolvente Chemiekombinat Oltchim SA Râmnicu Vâlcea hat in den ersten neun Monaten Verluste in Höhe von 15,76 Mio. Lei (3,55 Mio. Euro) verzeichnet. Im vergangenen Jahr waren es zu diesem Zeitpunkt allerdings 159,2 Mio. Lei. Der Umsatz stieg um 31 Prozent auf 571 Mio. Lei (128,6 Mio. Euro). Drei Viertel der Produktion wurden exportiert. Oltchim hat derzeit noch 2200 Beschäftigte, vor einem Jahr waren es 2280. Oltchim SA befindet sich seit Januar 2013 in Insolvenz und soll für mindestens 307 Mio. Euro verkauft werden. Es gab bereits mehrere erfolglose  Privatisierungsversuche. Mehrheitsaktionär von Oltchim Râmnicu Vâlcea ist der rumänische Staat (54,8 Prozent).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*