Ombudsmann beschäftigt Wahl im Ausland

Donnerstag, 30. Mai 2019

Bukarest (ADZ) - Der Ombudsmann Victor Ciorbea hat sich von Amts wegen in die Untersuchung der schwierigen Wahlsituation der Rumänen bei den Europawahlen im Ausland eingeschaltet und verlangt dringend Erklärungen seitens des Außen- und Innenministeriums, der zuständigen Wahlbehörde sowie der rumänischen Botschaften in den Ländern, wo es zu Problemen gekommen ist. Dabei betonte er, es sei vor allem wichtig herauszufinden, ob fehlende gesetzliche Bestimmungen oder die mangelhafte Anwendung des Gesetzes der Auslöser dazu waren, dass Tausende von Auslandsrumänen ihre Stimme wegen Andrang nicht abgeben konnten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*