Ombudsmann will mehr Milde für Gefängnisautoren

Samstag, 09. Juli 2016

Bukarest (ADZ) - Nachdem ein Regierungserlass der teilweise exzessiven Reduzierung der abzusitzenden Haftstrafe einen Riegel vorgeschoben hatte, fordert Ombudsmann Victor Ciorbea Milde zumindest für jene Gefängnisautoren, die bereits mehr als ein Werk hinter Gittern verfasst haben. Die Neuregelung sieht vor, dass sich die „Forscher“ nur noch über insgesamt 20 Tage Haftverkürzung freuen können – unabhängig von der Anzahl ihrer vermeintlich wissenschaftlichen Arbeiten. Laut Ciorbea sollen zumindest die bisher verfassten Schriften  noch nicht unter die neue Bestimmung fallen.

Kommentare zu diesem Artikel

Kritiker, 09.07 2016, 10:14
Der Herr Ombudsmann sollte sich um die wichtigen Sachen in Rumänien kümmern. Da gäbe es ein sehr umfangreiches Betätigungsfeld für Herrn Ciorbea.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*