OMV Petrom erzielt Rekordgewinn

Gutes Quartalsergebnis dank gestiegenen Rohölpreisen

Freitag, 11. Mai 2012

Bukarest (ADZ/Mediafax) - Der Öl- und Gaskonzern OMV Petrom konnte im ersten Quartal des Jahres einen Rekordgewinn von 1,385 Milliarden Lei (318 Millionen Euro) erzielen. Das ist eine Steigerung von 65 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres. Auch der Umsatz konnte um 21 Prozent, auf 6 Milliarden Lei (1,38 Milliarden Euro), erhöht werden. 

Grund für dieses gute Quartalsergebnis sind nach Angaben von Mariana Gheorghe die gestiegenen Rohölpreise und der starke Dollar gegenüber dem Leu. Während die Produktionskosten in Rumänien um 8 Prozent zurückgingen, hat der starke Dollar und ein effektives Kostenmanagement das operative Ergebnis (EBIT) verbessert, erklärt die Konzernchefin in einer Pressemitteilung.

Ebenso habe sich die gesteigerte Nachfrage aufgrund des harten Winters positiv auf das Ergebnis ausgewirkt. Durch den Verkauf von Gas aus Speicherstätten konnte zudem die Gewinnspanne gesteigert werden. Petrom, mehrheitlich in Besitz der österreichischen OMV, erwartet für dieses Jahr einen Gewinn von 3,78 Milliarden Lei (868 Millionen Euro), obwohl über das Jahr gerechnet 4,6 Prozent weniger Umsatz als im Jahr 2011 vorhergesagt sind.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*