OMV Petrom macht 14 Prozent weniger Gewinn

Freitag, 11. November 2016

Bukarest (ADZ) - In neun Monaten 2016 hat OMV Petrom einen Reingewinn von 878  Millionen Lei erwirtschaftet, um 14 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2015. Der Absatz sank um 14 Prozent auf 11,6 Milliarden Lei. Im Kontext der niedrigen Öl- und Gaspreise habe Petrom sich auf die operationelle Tätigkeit, die gezielten Investitionen sowie auf ein striktes Kostenmanagement konzentriert, sagte Petrom-Generaldirektorin Mariana Gheorghe.  
Die Investionen für dieses Jahr wurden von 0,7 Milliarden Euro auf 0,6 Milliarden Euro reduziert, das sind 30 Prozent weniger als im Vorjahr. Im Bereich Upstream haben reduzierte Produktions- und  Explorationskosten die niedrigen Öl- und Gaspreise teilweise wettgemacht. OMV Petrom, mehrheitlich im Besitz der österreichischen OMV, ist das größte an der Bukarester Börse notierte Unternehmen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*