OMV Petrom macht 59 Prozent weniger Gewinn

Samstag, 07. November 2015

Symbolfoto: Mediafax

Bukarest (ADZ) - Das Öl- und  Gasunternehmen OMV Petrom hat in den ersten drei Quartalen einen Nettogewinn von 991 Mio. Lei (223,1 Mio. Euro) verzeichnet, was einen  Rückgang von 59 Prozent im Vorjahresvergleich darstellt. Der Absatz sank in den neun Monaten um 16 Prozent auf 13,62 Mrd. Lei (3,06 Mrd. Euro nachdem der internationale Ölpreis sich gegenüber 2014 nahezu halbiert hat. Im dritten Quartal machte OMV Petrom Verluste in Höhe von 46 Mio. Lei, nach Gewinnen von 691 Mio. Lei im Vorquartal. Durch die sinkenden Ölpreisen habe Petrom seine Schätzungen betreffend den Ölpreis nach unten korrigiert, was Wertverluste von Aktiva im Segment Upstream zur Folge hatte, sagte Petrom-Generaldirektorin Mariana Gheorghe. Der negative Einfluss vom Upstream  sei nur teilweise von den guten Ergebnissen im Segment Downstream wettgemacht  worden. Die Produktion von Gas und Öl der Gesellschaft sei stabil gegenüber dem Vorjahr geblieben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*