OMV-Tochter Petrom steigert Umsatz um 18 Prozent

Donnerstag, 08. November 2012

Bukarest (ADZ/Mediafax) - Das Öl-Unternehmen Petrom hat in den ersten neun Monaten des Jahres 19,185 Milliarden Lei (4,327 Mrd. Euro) und damit 18 Prozent mehr als in den ersten neun Monaten 2011 (16,224 Mrd. Lei) Umgesetzt. Der Profit sank sehr leicht von 2,921 Milliarden Lei auf 2,892 Milliarden Lei (652 Mrd. Euro), meldete am Mittwoch die Nachrichtenagentur Mediafax.

Petrom-Chefin Mariana Gheorghe erklärte in einer Pressemitteilung, dass das Ergebnis vor allem durch die Aufwertung des Dollars gegenüber dem Lei gestützt wurde. Die gestiegenen Ölpreise haben sich positiv auf den Bereich Exploration und Produktion ausgewirkt, haben jedoch das Verkaufsvolumen und die Marketingaktivität beeinträchtigt. Für die nächsten Jahre sollen jährliche Investitionen von 0,8-1,2 Milliarden Euro getätigt werden.
Der Profit vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag nach neun Monaten bei 901 Millionen Euro und stellte 39 Prozent des Gesamtprofits der OMV-Gruppe in dieser Zeitspanne dar. Das Mutterunternehmen von Petrom konnte in den ersten drei Quartalen diesen Profit um 18 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro steigern.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*