One Woman Show – Fortbildung für unabhängige Frauen

Programm bildet private Kleinunternehmerinnen aus

Mittwoch, 26. Februar 2014

Der Verein zur Förderung der Frau in Rumänien (APFR) beendete im Spätherbst des vergangenen Jahres sein Erfolgsprogramm „Landesschule der Managerinnen“. Nun geht das Ausbildungsprogramm weiter und lässt auch andere Ideen daraus ans Licht kommen. Die Zielgruppe sind nun auch Frauen, die eigene private Unterfangen führen. Konkret geht es um rumänische Frauen, die unter anderen eine eigene Praxis im Bereich der Medizin, der Psychologie, Psychotherapie sowie ein Buchhaltung- oder Anwaltsbüro besitzen. Das Angebot des Vereines heißt einfach „One Woman Show“ und bildet Frauen aus, die kleine unternehmerische Tätigkeiten angekurbelt haben. „Diese Fortbildung verfolgt das Potential der Frauen, die eigene Unternehmen leiten, diese in eine Erfolgsgeschichte umzuwandeln“, sagt Vasile Moldovan, Geschäftsführer des Vereins. „`One Woman Show` wurde vor Kurzem entwickelt, als Folge der Begegnung mit zahlreichen rumänischen Frauen, die unabhängig auf dem Arbeitsmarkt tätig sind“, fährt Moldovan weiter fort. Die Fortbildung besteht aus zehn thematischen unabhängigen Werkstätten von je zwei Stunden. Hiermit werden spezifische Fähigkeiten für eine erfolgreiche Managerin vermittelt.

Unter anderen wird den künftigen Managerinnen beigebracht, wie sie im Zusammenhang mit der verstärkten Konkurrenz arbeiten können, wie man eine Identität auf dem Markt und wie man eine starke und einprägsame Marke, die sie von anderen unterscheidet, erstellen und einen Wettbewerbsvorteil schaffen kann. Gleichzeitig wird ihnen beigebracht wie man eine Marke fördert. „Praxis-Techniken der Markenbekanntheit bei potentiellen Kunden, Methoden der Förderung mit einem eingeschränkten Budget“, heißt einer der Workshops. Die korrekte Preiseinschätzung, heißt ein anderer, der den Frauen das Entwickeln von Preisstrategien beibringt. Kundenbindung, strategische Partnerschaften, wie man sinnvoll finanzielle Entscheidungen trifft und wie man optimale Planung der Einnahmen und der Ausgaben gewährleistet. Das alles sind weitere Ziele der Fortbildung. 

Einschreibungen für das Programm laufen noch bis am 28. Februar. Die Teilnahme bei einem einzigen Workshop kostet 150 Lei. Die Teilnahme an allen Workshops innerhalb des Fortbildungspakets kostet 500 Lei. Diese werden beim Sitz der Landesschule für Manager-Frauen in Temeswar in der Straße des 1. Dezember Nr. 69 gehalten.

Die Landesschule für Managerinnen wurde 2010 ins Leben gerufen. Das Projekt wurde vom Verein für die Förderung der Frau in Rumänien (APFR) mit dem Sitz in Temeswar/Timi{oara entworfen und gestartet. Das aus EU-Fonds finanzierte Programm endete im Spätherbst des vergangenen Jahres. Insgesamt 1200 Frauen haben dadurch eine kostenlose Fortbildung als Managerin abgeschlossen. 2014 gehen nun auch diese Kurse innerhalb der Landeschule für Managerinnen weiter.  Die Einschreibungen dafür starten am 3. März. Details können von der Webseite der Schule www.snfm.ro abgerufen werden. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*