Oper und Operette zum Jahresabschluss

Tradition wird auch dieses Jahr eingehalten

Dienstag, 20. Dezember 2016

Die Operette „Die Fledermaus“ wird in Temeswar jedes Jahr zu Silvester geboten
Foto: Nationaloper Temeswar

Temeswar – Zwischen Weihnachten und Neujahr werden die Opernliebhaber zur Produktion der Nationaloper aus Belgrad (Serbien) „Jewgeni Onegin“ von Pjotr Ilitsch Tschaikowski eingeladen. Die Oper wird in Russisch mit rumänischen Übertiteln gesungen. Die Vorstellung findet am Mittwoch, dem 28. Dezember, um 18 Uhr, auf der Bühne der Nationaloper Temeswar statt. In der Titelrolle tritt Nikola Mijailovic auf, als Olga wird Jasmina Trumbetaš Petrovic auftreten. Die musikalische Leitung übernimmt Dejan Savic. Zum Jahresabschluss bietet das Hausensemble traditionsgemäß die Operette „Die Fledermaus“ von Johann Strauss an. Die Aufführung findet am Samstag, dem 31. Dezember, um 18 Uhr statt. Es treten unter anderem Cristian Rudic (Eisenstein), Narcisa Brumar (Rosalinda) und Octavian Vlaicu (Frank) auf. Am Dirigentenpult steht Bujor Hoinic.

Temeswar – Zwischen Weihnachten und Neujahr werden die Opernliebhaber zur Produktion der Nationaloper aus Belgrad (Serbien) „Jewgeni Onegin“ von Pjotr Ilitsch Tschaikowski eingeladen. Die Oper wird in Russisch mit rumänischen Übertiteln gesungen.
Die Vorstellung findet am Mittwoch, dem 28. Dezember, um 18 Uhr, auf der Bühne der Nationaloper Temeswar statt. In der Titelrolle tritt Nikola Mijailovic auf, als Olga wird Jasmina Trumbetaš Petrovic auftreten. Die musikalische Leitung übernimmt Dejan Savic.
Zum Jahresabschluss bietet das Hausensemble traditionsgemäß die Operette „Die Fledermaus“ von Johann Strauss an. Die Aufführung findet am Samstag, dem 31. Dezember, um 18 Uhr statt. Es treten unter anderem Cristian Rudic (Eisenstein), Narcisa Brumar (Rosalinda) und Octavian Vlaicu (Frank) auf. Am Dirigentenpult steht Bujor Hoinic.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*