Opern- und Operettenfestival verschoben

Donnerstag, 09. August 2018

Temeswar – Das Opern- und Operettenfestival in Temeswar/Timişoara wird verschoben. Technische Probleme würden den guten Ablauf der Vorführungen verhindern – hieß es Anfang der Woche in einer kurzen Ankündigung der Temeswarer Staatsoper auf der eigenen Webseite www.ort.ro.

Die 14. Auflage des Freilichtfestivals sollte demnächst an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden, 24.-26. August, sowie 31. August – 1. September, stattfinden. Zahlreiche Opern- und Operettenaufführungen sollten wie üblich für Groß und Klein auf dem Programm stehen. Vorläufig wird das Festival verschoben. Der Temeswarer Vizebürgermeister Dan Diaconu verspricht, Lösungen und Alternativen für die Austragung des Festivals zu suchen.

Die betonten „technischen Problemen“ betreffen das Dach der Bühne im Rosenpark, das im vergangenen Herbst vom heftigen Unwetter in Temeswar stark beschädigt wurde. Das Dach wurde, fast ein Jahr später, immer noch nicht repariert. „Der Ersatz des beschädigten Daches kann erst nach einer vollständigen Untersuchung der Sicherheitsstruktur der Konstruktion, eine Untersuchung, die noch nicht zu Ende geführt ist, erfolgen. Deshalb könnte die Bühnenausstattung, im Falle von möglichen ungünstigen Wetterbedingungen während des Festivals, stark beschädigt werden“, sagte der Vizebürgermeister von Temeswar, Dan Diaconu, auf Anfrage der Presse.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*