Opernfestival in Hermannstadt

Ruxandra Donose eröffnet die 15. Folge des „Sibiu Opera Festival“

Freitag, 09. September 2016

Hermannstadt – Die 15. Folge des Projekts „Sibiu Opera Festival“ wird an diesem Sonntag um 19 Uhr im Thalia-Saal mit Ruxandra Donose, eine der bekanntesten Mezzosopranistinnen der Welt, und dem Symphonischen Orchester Hermannstadt/Sibiu unter Gabriel Bebeşeleas Leitung eröffnet.

Im Programm des Eröffnungskonzertes „Außerordentliche Operngala mit Ruxandra Donose“ sind Kompositionen von G.F. Händel, A. Vivaldi, W.A. Mozart, G. Rossini, G. Donizetti, C. Saint-Saëns, R. Wagner, N. Bretan und G. Verdi vorgesehen. Donose ist bereits auf den größten Bühnen der Welt aufgetreten, so im Royal Opera House (Convent Garden), in der Metropolitan Opera (New York) oder auch in der Staatsoper Wien.
Sehr gefragt für Koproduktionen mit Symphonischen Orchestern, hat Donose unter anderem mit dem Symphonie- Orchester Berlin, der Berliner Philharmonie, dem Tonhalle-Orchester Zürich sowie dem Orchestre de Paris zusammengearbeitet, unter der Leitung berühmter Dirigenten wie Claudio Abbado, Sergiu Celibidache, Seiji Ozawa und Zubin Mehta.

Die 15. Folge des bedeutendsten Hermannstädter Ereignisses für lyrische Kunst und zugleich das einzige internationale Festival dieser Art in Rumänien findet dieses Jahr vom 11. bis zum 30. September statt. Während der zwanzig Tage des Festivals sind zwölf Vorstellungen mit rund 800 geladenen Künstlern aus dem In- und Ausland vorgesehen. „Sibiu Opera Festival“ wird von der Hermannstädter Philharmonie organisiert, mit Unterstützung des Kreisrats Hermannstadt und des Hermannstädter Rathauses.

Das Programm des Festivals kann auf der Webseite www.filarmonicasibiu.ro eingesehen werden. Eintrittskarten für die Veranstaltungen des Festivals können im Internet unter www.filarmonicasibiu.ro oder www.facebook.com/filarmonicaSibiu, sowie vor Ort beim Ticketschalter der Philharmonie Hermannstadt, Thalia-Saal, Harteneckstr. 3-5, von Montag bis Donnerstag zwischen 12 und 16 Uhr erworben werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*