Opernprogramm im Februar

Donnerstag, 26. Januar 2017

Szene aus „Figaros Hochzeit“
Foto: Rumänische Nationaloper Temeswar

Temeswar –Mit einer konzertanten Erstaufführung wird die Rumänische Nationaloper Temeswar ihre Besucher im Februar überraschen: „Simon Boccanegra“ von Giuseppe Verdi ist für Sonntag, den 5. Februar, um 19 Uhr, angesetzt. In der Titelrolle tritt [tefan Ignat (als Gast) auf, den Dirigentenstab führt der Italiener David Crescenzi. Bereits am 1. Februar folgt allerdings „Figaros Hochzeit“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Auch Ballettliebhaber sollen auf ihre Kosten kommen: Am Mittwoch, dem 8. Februar, sind sie um 19 Uhr zu „Giselle“ von Adolphe Charles Adam eingeladen. Es folgen die beliebte Operette „Die Fledermaus“ von Johann Strauss, die am 10. Februar, um 18 Uhr aufgeführt wird, sowie Verdis Oper „Rigoletto“ am 15. Februar, um 19 Uhr.
Für Kinder gibt es die Aufführung „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck am Freitag, dem 17. Februar, um 11 Uhr.
Eine andere beliebte Verdi-Oper, „Der Troubadour“ ist für Sonntag, den 19. Februar, vorgesehen. Gegen Monatsende steht eine Premiere auf dem Programm: Es handelt sich um die Ballettvorstellung „Sche-herazade“ von Nikolai Rimski-Korsakow, die am 24. Februar, um 19 Uhr, aufgeführt wird. In der Rolle der Fatima wird die Solistin Manuela Ardelean zu sehen sein.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*