Opposition will U-Ausschuss für Nachtragshaushalt

Dienstag, 12. Februar 2019

Bukarest (ADZ) - Der von der Regierung Dăncilă im Spätherbst verabschiedete Nachtragshaushalt könnte ein Nachspiel haben, da die Opposition „geschönte Wirtschaftszahlen“ argwöhnt. Die Regierung habe ihren Nachtragshaushalt vom November mit „Überschüssen“ begründet, „obwohl alle Eckdaten jeweils im Minus standen“, teilten die oppositionellen Liberalen (PNL) und Bürgerlichen (USR) am Wochenende mit. Man werde daher die Einberufung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses beantragen, da die „Schönung der wirtschaftlichen Eckdaten eines Staates strafrechtlich ahnbar ist“, verlautete die USR in einer Pressemitteilung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*