Orgelkonzertreihe in Hermannstadt

Musiker aus dem In- und Ausland an der Sauerorgel und Hahnorgel

Donnerstag, 15. Juni 2017

Hermannstadt – Ab kommendem Dienstag bietet sich in Hermannstadt/Sibiu wieder die Gelegenheit, sich wöchentlich eine knappe Stunde in die Jahrzehnte alten Bänke der Stadtpfarrkirche zu setzen und Orgelmusik zu hören. Die Orgelkonzertreihe in der Evangelischen Stadtpfarrkirche startet kommenden Dienstag, den 20. Juni, um 18 Uhr. Namhafte Organisten und Organistinnen aus dem In- und Ausland reisen auch heuer nach Hermannstadt, um an der  berühmten Sauerorgel und der  Hahnorgel, zu spielen. Das diesjährige Reformations-Jubiläum inspirierte die Musiker, die Programme unter das Motto „Reformation“ zu stellen. Die Reihe startet mit einem Programm, an dem durch Stadtpfarrkantorin Brita Falch Leutert und Musikwart Jürg Leutert, unter anderem, der letzte Satz der Reformationssinfonie von Mendelssohn in einer vierhändigen Fassung zum Klingen kommt.

Am darauffolgenden Dienstag, dem 27. Juni, wird das Jugendorchester der Musikschule Bremen unter anderem die selten gespielte Ouvertüre „Ein feste Burg“ von J. Raff (einem aus der Schweiz stammenden Lisztschüler und -bewunderer)  aufführen. Ein reichhaltiges musikalisches Programm bietet die Konzertreihe bis zur letzten Aufführung Ende September. Die Organisatoren laden herzlich ein, sich jeden Dienstag um 18 Uhr in die Stadtpfarrkirche zu begeben und sich von spannenden Instrumenten und inspirierten Musikern und Musikerinnen auf eine  musikalische Sommerreise mitnehmen zu lassen. Der Eintritt beträgt 10 Lei (5 Lei für Kinder, Studenten und Rentner), die Eintrittskarten werden an der Abendkasse verkauft. Kirchengemeindemitglieder können im Pfarramt oder an der Abendkasse einen stark ermäßigten Orgelpass erwerben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*