Orgelmeditation zum Adventssonntag

Messiaens farbenreiche Klänge zur Einstimmung auf die kommende Festzeit

Donnerstag, 26. November 2015

Hermannstadt – Am kommenden ersten Adventssonntag, um 18 Uhr, lädt die Evangelische Stadtpfarrgemeinde Hermannstadt/Sibiu zu einer Orgelmeditation ein. Vor 80 Jahren schuf der französische Komponist Olivier Messiaen in Grenoble einen aus neun „Mediationen“ bestehenden Zyklus mit dem Titel „La Nativité du Seigneur: neuf méditations pour orgue“, zu Deutsch: Die Geburt des Herrn: Neun Meditationen für Orgel. Messiaen charakterisiert darin die Gestalten der Weihnachtsgeschichte sowie der Epiphanie und lässt Maria, die Hirten, die Engel und die Weisen vor dem geistigen Auge des Zuhörers passieren. Andererseits stellt er die Menschwerdung in den Mittelpunkt. Er blickt in die Zukunft des Jesuskindes, auf die Passions- und die Heilsgeschichte, wie sie sich bis in die Gegenwart weiterentwickelt hat, aber auch bis über unseren Tod hinaus. Messiaen, der tiefgläubige Katholik, war ein Kenner nicht nur der gesamten Bibel, sondern auch der Kirchenväter sowie mystisch-theologischer Werke aus älterer und neuer Zeit.

Sein vielfältiger Horizont zeigt sich in seiner Begeisterung für verschiedene Kulturen. Dabei baute sich der Komponist ein eigenes musikalisches Universum aus Philosophie, Weltanschauung, Glauben, fremden Klängen und Melodien. Er ließ sich inspirieren von der Tonsprache der Natur und versuchte diese Klänge auch in seiner Musik umzusetzen. Das Resultat ist keineswegs ein sich musikalisch überlagerndes Chaos. Vielmehr erlaubt die wohlstrukturierte Musik dem Zuhörer immer wieder Neues zu entdecken, sich dem meditativen Strom der farbenreichen Klänge hinzugeben und zusammen mit den Titeln der neun Musikmediationen in den offenen Rhythmus des eigenen und des musikalischen Atems einzutauchen. Die 80 Jahre jungen Meditationen, gespielt von Jürg Leutert auf der 100-jährigen Sauerorgel der Stadtpfarrkirche, eröffnen den ZuhörerInnen Einblick in die Welt des menschlichen Zweifelns und Glaubens, und die Seele im Spiel zwischen hell und dunkel, laut und leise sowie zart und grob zu wärmen. Die Orgelmeditation in der Evangelischen Stadtpfarrkirche beginnt am 29. November, dem ersten Adventssonntag, um 18 Uhr. Stadtpfarrer Kilian Dörr wird zwischen den Mediationen die dazugehörigen Bibeltexte vortragen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*