Osteuropastudien in München und Regensburg

Samstag, 13. Mai 2017

vl. Bukarest - Der vom Elitenetzwerk Bayern geförderte Studiengang Osteuropawissenschaften kann ab dem kommenden Wintersemester in München und Regensburg studiert werden und richtet sich an Studierende mit einem ersten Hochschulabschluss, der Vorkenntnisse in einer osteuropäischen Sprache oder eine andere Osteuropa-Kompetenz beinhaltet. Ziel des interdisziplinär ausgerichteten Studiengangs ist die Vermittlung von Regionalkompetenzen für Ostmittel-, Südost- und Osteuropa. Während des Masters erlangen die Studierenden Fachwissen, Sprachkenntnisse sowie die Möglichkeit, praxisbezogene Projektkurse, Berufspraktika, Sommerschulen in Osteuropa und exklusive Softskill-Seminare des Elitenetzwerks Bayern zu absolvieren. Der Studiengang wird von der LMU München und der Universität Regensburg in unterschiedlichen Fächerkombinationen angeboten: An der LMU München sind die Fächer Geschichte Ost- und Südost-europas, Slawistik, Politikwissenschaft, Europäische Ethnologie, Jüdische Geschichte und Kultur sowie Türkische und Osmanische Studien am Studiengang beteiligt. In Regensburg werden die Fächer Slawistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Rechtswissenschaften, Volkswirtschaftslehre und Geschichte Südost- und Osteuropas angeboten. Interessenten können sich bis zum 21. Juni 2017 bewerben. Weitere Informationen gibt es unter: www.osteuropastudien.de.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*