Palast zum Verkauf

Arader Andrenyi-Palast für 3,4 Millionen Euro zu haben

Mittwoch, 15. März 2017

Arad - Eine der schönsten und wertvollsten Altbauten der Stadt an der Marosch, der Andrenyi-Palast, seit der Wende Kinderpalast, wurde von dem derzeitigen Eigentümer zum Verkauf angeboten. Das guterhaltene Palais in U-Form, zentral gelegen in der Nähe des alten Arader Rathauses, besteht aus 37 Räumen mit einer Nutzfläche von 2220 Quadratmetern und einer Gesamtfläche von 2495 Quadratmetern (Das Gebäude umschließt einen schönen Innengarten). Der Bau wurde in den Jahren 1880-1890 von der Adelsfamilie Andrenyi aus Gyorok, Kreis Arad, erbaut und ist reich mit Ornamenten versehen, die Fassade ist in neuromanischem Stil mit einigen Barockelementen gehalten. Mit der Nationalisierung verlor Baron Andrenyi nicht nur den Palast, sondern auch das gesamte Vermögen. Es wird erzählt, dass der alte Baron seine Existenz im neuen kommunistischen Regime als Fuhrmann fristete, der älteste Sohn Lkw-Fahrer und der jüngere Elektriker wurde. Der Palast wurde 1948 Pionierpalast, nach der Dezemberrevolution Kinderpalast.

Im Jahr 2004 wurde der Andrenyi-Palast den Erben seiner ehemaligen Eigentümer zurückerstattet, seit 2007 bezahlt der rumänische Staat durch das Unterrichtsministerium eine Monatsmiete von zirka 2000 Euro.  Der Bau, der sich sehr gut als Hotel mit Gaststätte, Büro- oder Kulturzentrum eignet, wurde von den Eigentümern zu einem Preis von 3,4 Millionen Euro bzw. zu 2,564 Euro pro Quadratmeter zum Kauf angeboten. Das hat das Arader Kreisschulinspektorat dazu bewogen, den Bau des neuen modernen Sitzes für das Kreisschulinspektorat und den neuen Kinderpalast auf dem Gelände des ehemaligen Kartodroms schleunigst wieder aufzunehmen. Für die Fortsetzung der Bauarbeiten hat die rumänische Regierung nahezu zwei Millionen Lei bereitgestellt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*