Pandurii gewinnt hektische Partie gegen den Meister

Erste Liga: Torreiche 2. Halbzeit am Sonntag / Viele knappe Resultate

Montag, 24. September 2012

Titelanwärter FC Vaslui stolperte in Kronstadt, die Mannschaft aus der Moldau liegt nun 7 Punkte hinter dem Tabellenführer. Vaslui-Trainer Şumudică warf das Handtuch.
Foto: Mediafax

Die drei Sonntagsspiele in der ersten rumänischen Fußballliga hatten es in sich: Neun von zehn Toren fielen in der zweiten Halbzeit. Pandurii Târgu Jiu war auch am 9. Spieltag die Beständigkeit selber. 2:1 gewannen die Kumpel aus dem Kohlebecken die Partie gegen CFR Klausenburg und das Spiel verlief reichlich turbulent.

CFR-Trainer Ioan Andone musste auf die Tribüne, sein Kapitän Cadu wurde kurz vor Schluss vom Platz gestellt. Während Pandurii das Spiel durch zwei Strafstöße gewann, protestierten die Klausenburger und sahen sich um zwei „Elfer“ betrogen. Für die Klausenburger traf erneut der bereits am vergangenen Mittwoch in der Champions-League herausragende Bastos.

Ebenfalls 1:2 unterlag mit dem FC Vaslui ein weiterer Anwärter auf den Titel. Vaslui zog beim FC Kronstadt den Kürzeren – die Kronstädter konnten mit nunmehr zwölf Zählern bis ins Mittelfeld der Tabelle aufrücken. Ein glattes 4:0 verpasste Astra, die zum ersten Mal in ihrem neuen Stadion in Giurgiu antrat, ihrem Gast von Gaz Metan Mediasch. Alle vier Treffer fielen ab der 51. Spielminute und Astra spielt weiterhin ganz oben mit.

Bis zu diesem Sonntag waren in der Ersten Liga bereits vier Spiele absolviert. Es waren ausgeglichene Begegnungen, in denen ein Ein-Tor-Unterschied schon das Maximale war, das eine der Mannschaften herauszuholen vermochte. So kam das 2:1 von Concordia Chiajna gegen Ceahlăul Piatra Neamţ nur unter Beihilfe des Gegners zustande, der sich ein Eigentor verpasste. Ebenfalls 2:1, doch auf fremdem Platz siegte Dinamo Bukarest bei Uni Klausenburg, nachdem die Heimmannschaft zunächst in Führung gegangen war.

Weder Aufsteiger CS Turnu Severin, noch der Meister von vor zwei Jahren, Oţelul Galatz, vermochten am Wochenende die Abstiegsgefahr abzuschütteln. 1:1 endete das Spiel, zwischen den Mannschaften, ein Ergebnis, das keine der beiden weiterbringt. Petrolul Ploieşti lag ganze 75 Minuten beim Neuling Gloria Bistritz in Führung, dann erzielte Gloria das 1:1, das bis zum Schlusspfiff auf der Anzeigetafel festgeschrieben bleiben sollte.

Heute stehen sich mit Viitorul Konstanza und CSMS Jassy zwei Neulinge gegenüber. Und in Bukarest kommt es zum hauptstädtischen Derby zwischen Steaua und Rapid.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*