Parkhaus soll im Herbst fertig sein

Standort: Am Fuße der Zinne, beim Kronstädter Militärhospital

Dienstag, 03. Februar 2015

Die Bauarbeiten an dem Parkhaus unter der Zinne sind laut Bauunternehmen Bog’Art zu 45 Prozent fertig gestellt.
Foto: Ralf Sudrigian

Kronstadt – Ein Parkhaus mit sieben Etagen von denen vier unterirdisch sind, soll im September dieses Jahres in Nähe des Kronstädter Militärkrankenhauses „Regina Maria“ eröffnet werden. Dort befand sich bis Ende 2013, als die ersten Bauarbeiten eingeleitet wurden, ein gewöhnlicher Parkplatz. Inzwischen  wurden rund 20.000 Kubikmeter Erde ausgehoben und über 5000 Kubikmeter Beton gegossen. Abgetragen wurde auch ein Teil der Böschung zur Zinne.

Insgesamt sind 306 Parkplätze vorgesehen unter ihnen auch 10 für Personen mit Behinderungen, acht für Pkw mit elektrischem Antrieb, sieben für Limousinen. Für Fahrräder stehen 29 Plätze zur Verfügung. Die Gesamtinvestitionen für dieses  Projekt, das fast ausschließlich aus EU-Fonds finanziert wird, belaufen sich auf 24,33 Millionen Lei. Seitens des Bauunternehmens Bog’Art hieß es, dass dieses Projekt auch einige besondere technische Herausforderungen aufweise: die tiefen Grab- und Konsolidierungsarbeiten erfolgten unter ungünstigen Wetterbedingungen.

Bürgermeister George Scripcaru erhofft sich von der modernsten Tiefgarage der Stadt eine Entlastung des Autoverkehrs in der nahen Inneren Stadt, während die Gegner des Projektes beanstanden, dass ein Parkhaus in dieser Gegend, verkehrstechnisch und städtebaulich, die falsche Lösung sei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*