Parkplätze brachten 6,5 Millionen Lei Einkommen

Die Privatfirma P&P verwaltet die öffentlichen Parkplätze

Mittwoch, 17. Januar 2018

lcj. Kronstadt – Die öffentlichen und privaten Parkplätze aus Kronstadt haben im Vorjahr dem Budget des Bürgermeisteramts 6,5 Millionen Lei eingebracht.

Für jeden der 35.527 vertraglich zugeteilten Parkplätze vor den Wohnblocks oder Häusern zahlen die Eigentümer jährlich durchschnittlich 150 Lei, abhängig vom Standort. In 83 Fällen haben Eheleute im Ruhestand, deren gemeinsames Einkommen kleiner als der Durchschnittslohn ist, eine 50-Prozent-Ermäßigung erhalten. Insgesamt 4.456.000 Lei wurden eingenommen. Für weitere fast 8800 Residenz-Parkplätze wurde kein Geld kassiert, 1719 davon wurden Autobesitzern unterschiedlicher Kategorien wie Veteranen, Revolutionäre oder Ehrenbürger unentgeltlich zugeteilt.

Fast 530.000 Lei mehr als im Jahr 2016 wurde durch das Vermieten der öffentlichen Parkplätze eingenommen, so Sorin Toarcea, Pressesprecher des Bürgermeisteramts. Für die rund 2500 öffentlichen Parkplätze gab er Einnahmen von über 2 Millionen Lei bekannt. Diese Summe ist nur ein Teil des Einkommens, welches die Parkplätze einbringen, bzw. 35 Prozent, der Rest geht an die Privatfirma P&P, welche die öffentlichen Parkplätze verwaltet. Die Parkgebühren betragen seit mehreren Jahren zwischen 1,2 und 1,5 Lei die Stunde, abhängig vom Standort.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*