Parlament billigt Sârbus Berufung in den Rechnungshof

Donnerstag, 17. September 2015

Bukarest (ADZ) - Abgeordnetenkammer und Senat haben am Mittwoch in einer Plenarsitzung die Berufung des 65-jährigen PSD-Senators Ilie Sârbu – bekanntlich der Schwiegervater des amtierenden Premiers – zum Vizepräsidenten des Audit-Ressorts des Rechnungshofes mit 290 Für- (Koalition + UDMR) und 108 Gegenstimmen (liberale Opposition) gebilligt. Die Berufung des studierten Theologen und Betriebswirts in den Rechnungshof ist äußerst umstritten, weil der Politiker nicht über die vorschriftsmäßige Berufserfahrung verfügt und weil gegen ihn in der Affäre um illegale Rückerstattungen von Wäldern ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren läuft. Die PNL kündigte an, eine Verfassungsbeschwerde gegen seine Berufung zu prüfen.

Kommentare zu diesem Artikel

Hanns, 18.09 2015, 10:56
Dieser Gauner gehört eigentlich hinter Gitter!!!
Warum werden in Rumänien immer nur die übelsten Typen für wichtige Posten nominiert? Na ja, es sind halt die Verwandten von anderen Gaunern!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*