Parlament verspricht Hundegesetz in dieser Woche

Dienstag, 10. September 2013

Bukarest (Mediafax/dpa/ADZ) - Hunderte Menschen kamen am Sonntag in Bukarest zu einer  Protestkundgebung zusammen, auf der die Behörden aufgefordert wurden, gegen die Streunerhunde vorzugehen. Die Kundgebung fand im Izvor-Park in der Nähe des Parlamentsgebäudes statt, die Teilnehmer trugen Tafeln mit Aufschriften wie „Ich bin kein Hundefutter“ und „Mein Land ist keine Hundehütte“. Viele trugen Bilder des vierjährigen Ionuţ, der vor wenigen Tagen von einem Hunderudel totgebissen wurde.

Auf der Kundgebung tat sich das Starlet Nadine hervor, wahrscheinlich sah die Schauspielerin und Sängerin darin eine Möglichkeit, Präsenz zu zeigen. Auch Brigitte Bardot hat erneut einen Brief an den Oberbürgermeister geschrieben, der im Fernsehen verlesen wurde. Er zeugt jedoch von krasser Unkenntnis der Tatsachen. Der Munizipalrat hat beschlossen, die Volksbefragung in Bukarest für Sonntag, den 6. Oktober, anzusetzen.

Die zehn PDL-Ratsherren, die einen Antrag zur Absetzung von Oberbürgermeister Sorin Oprescu eingebracht hatten, damit jedoch nicht durchgekommen sind, haben Sonntag bekannt gegeben, dass sie aus dem Munizipalrat demissionieren. Senatsvorsitzender Crin Antonescu bleibt bei seiner Meinung, dass die Volksbefragung nicht nötig sei. Im Parlament haben sich gestern zwei Ausschüsse das Hundegesetz wieder vorgenommen, sodass es diese Woche gebilligt werden kann.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*