Parlamentarier wegen Interessenkonflikt strafverfolgt

Mittwoch, 20. März 2013

Bukarest (ADZ) - Gegen den sozialdemokratischen Senator Sorin Laz²r und den UDMR-Abgeordneten Karoly Kerekes hat die Oberste Staatsanwaltschaft am Montag Strafanklage erhoben – beiden wird Interessenkonflikt bzw. Vetternwirtschaft zur Last gelegt, nachdem sie ihre Familie beim eigenen Abgeordnetenbüro beschäftigten. So beschäftigte Lazăr seinen Sohn im Zeitraum September 2010-Oktober 2011 und schob auch seiner Gattin drei Dienstleistungsverträge mit seinem Büro zu – natürlich auf Kosten des Unterhauses. Die gleiche Masche wendete auch der UDMR-Volksvertreter an: Sprössling Szilard stand beim Abgeordnetenbüro des UDMR-Politikers zwischen 2004 und 2010 unter Arbeitsvertrag, Gattin Ildiko zwischen 2004 und 2009.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*