Parlamentsausschuss soll CEC-Bank überprüfen

Antonescu: Es geht nicht um die Absetzung des Direktors

Mittwoch, 20. November 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der Senat hat Montag der Bildung eines Unterausschusses zugestimmt, der das Management der CEC-Bank überprüfen soll. Die Bildung dieses Ausschusses wurde von Cosmin Nicula (PSD), dem Vorsitzenden des Finanzausschusses vorgeschlagen, es gab dafür 102 Stimmen, bei 13 Gegenstimmen und fünf Stimmenthaltungen.

Senator Tudor Barbu (PC) sagte im Plenum, dass die Überprüfung der CEC-Bank davon ausginge, dass der Präsidententochter Ioana Băsescu ein Darlehen gewährt wurde, das die Höchstgrenze der von dieser Bank sonst vergebenen Kredite für natürliche Personen überschreitet. Dem widersprach Cosmin Nicula, der Ausschuss werde nicht das Darlehen an sich überprüfen, sondern das Management des Vorsitzenden der CEC-Bank, Radu Gheţea. Die PDL-Senatoren beschuldigten die USL-Kollegen, dass man sie nicht gefragt hätte, bevor man an die Bildung dieses Unterausschusses ging.

Als staatliche Bank ist die CEC-Bank dem Finanzministerium unterstellt und wird gegenwärtig auch vom Kontrollausschuss der Regierung überprüft. Crin Antonescu, Senatspräsident und PNL-Vorsitzender, äußerte, dass Finanzminister Daniel Chiţoiu (PNL) von keinem Parteigremium beauftragt wurde, den CEC-Präsidenten Radu Gheţea seines Amtes zu entheben. Experten meinen, dass letzten Endes der Standpunkt der Nationalbank (BNR), die auch die Handelsbanken kontrolliert, wichtig sein werde.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*