Parteienlandschaft wird schon bald reicher

Cioloș, Ponta, Vanghelie und Onțanu gründen Parteien

Dienstag, 27. März 2018

Künftig dürften auf den Wahlzetteln vier neue politische Organisationen erscheinen. Symbolbild: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Die heimische Parteienlandschaft dürfte schon bald reicher sein – und zwar um insgesamt vier neue politische Organisationen. Künftig dürften auf den Wahlzetteln neben „România 100“ und „Pro România“, den neuen Parteien der früheren Premierminister Dacian Cioloș bzw. Victor Ponta, auch „ADER“ (Ader la Democrație, Educație și Reconstrucție), ein politisches Konstrukt von Ex-Bezirksbürgermeister Neculai Onțanu, stehen. Und auch dessen ehemaliger Amtskollege Marian Vanghelie kündigte eine neue Links-Partei an, deren Name allerdings noch nicht feststeht.

Während Ex-Premier Cioloș erst letzte Tage bekannt gegeben hatte, dass seine Partei „România 100“ schon in den kommenden Wochen mit einer amtlichen Eintragung rechne, kündigte Ponta am Wochenende an, dass „Pro România“ bei der Europawahl 2019 und der Präsidentschaftswahl 2020 mit eigenen Kandidaten antreten will. Der frühere Bürgermeister des zweiten Hauptstadtbezirks, Neculai Onțanu, verlautete, die amtliche Eintragung seiner Partei „ADER“ beantragt zu haben. Sein früherer Amtskollege aus dem fünften Bukarester Bezirk, Marian Vanghelie, sagte der Presse indes, an einer „neuen Links-Plattform“ zu feilen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*