Pavillon für die Hermannstädter

Stiftung Heritas lädt seit Donnerstag auf dem Großen Ring zur Diskussion über die Entwicklung von Hermannstadt

Samstag, 14. September 2013

Klaus Johannis (r.) und Michael Engel laden die Bürger ein, sich mit ihrer Stadt auseinanderzusetzen.
Foto: Holger Wermke

Hermannstadt - Eine avantgardistische Holzkonstruktion steht seit Donnerstag vor dem Blauen Stadthaus auf dem Großen Ring/Piaţa Mare. Der „Smart Pavillon“ ist Teil des Projektes „Sibiu – Smart City“, das mit einer Reihe von Aktionen das Thema nachhaltige Stadtentwicklung in das Bewusstsein der Hermannstädter Öffentlichkeit rücken möchte. Während die am nächsten Donnerstag und Freitag geplante Konferenz (die ADZ berichtete) vermutlich eher ein interessiertes Fachpublikum anziehen wird, wollen die Intitiatoren des Projektes von der Stiftung Heritas in dem Pavillon mit den Passanten ins Gespräch kommen. Außerdem werden bis zum 22. September eine Reihe von Veranstaltungen im Pavillon organisiert.

An der offiziellen Eröffnung des Pavillons nahm auch Bürgermeister Klaus Johannis teil. „Die Stadt hat zusammen mit Heritas zwei für uns recht wichtige Projekte gestartet: das erste bezieht sich auf die Ausarbeitung eines Entwicklungsplanes für Hermannstadt, in dessen Rahmen Rundtischgespräche, Interviews, Studien sowie Veranstaltungen für die breite Öffentlichkeit organisiert werden“. Das zweite Projekt, an dem gearbeitet werde, ist die Zusammenstellung einer Liste von Projekten, die für Hermannstadt/Sibiu von Bedeutung sind – nähere Details werde man auf der Konferenz in der kommenden Woche vorstellen, sagte Johannis.

Die Idee des Pavillons erscheine ihm sehr interessant, ergänzte der Bürgermeister. Er hoffe, dass viele Hermannstädter die angebotenen Informationen wahrnehmen. Auf großen Schautafeln werden stadtentwicklungspolitische Leitthemen wie Wohnen, Kultur oder Mobilität vorgestellt sowie die Ergebnisse einer Umfrage unter Hermannstädtern. Außerdem werde es Rahmenprogramm geben, informierte Michael Engel von der Stiftung Heritas.

Am gestrigen Freitag stellte Dr. Stelian Gal Rumänischen Zentrum für Energie (CRE) das Konzept Sibiu Smart vor. Täglich zwischen 16 und 18 Uhr stehen Vertreter der Stiftung für Fragen und Diskussionen zur Verfügung. Der Verein zur Verschönerung Hermannstadts (AIOS) zeigt am Montag, den 16. September, um 20 Uhr historische Fotos der Stadt. Derselbe Verein organisiert am Mittwoch, den 18. September, um 12 Uhr eine „Stadt der Kinder“, wo spielerisch historische Themen der Stadt ihren jüngsten Bewohnern nahe gebracht werden. Am Freitag, den 20. September, ebenfalls um 12 Uhr gibt es eine zweite Auflage der Kinderveranstaltung, dann mit einer Zeichenwerkstatt. Der Verein „De-a Arhitectură“ lädt am Samstag, den 21. September, um 11 Uhr zu einem fotografischen Rundgang über die Schulhöfe Hermannstadts ein. Am kommenden Wochenende wird es zudem auf dem Huetplatz ab 20 Uhr Filmvorführungen zum Thema „Urban“ geben sowie am Samstag, den 21. September, zwei Stadtführungen mit Răzvan Pop.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*