PDL-Abgeordneter von DNA in flagranti erwischt

Trăşculescu schwerer Korruptionsdelikte bezichtigt

Montag, 12. November 2012

Symbolfoto: sxc.hu

Bukarest (ADZ) - Der liberaldemokratische Abgeordnete und bisherige Vorsitzende des PDL-Verbands Vrancea, Alin Trăşculescu, ist am Wochenende von Staatsanwälten der Antikorruptionsbehörde DNA bei der Entgegennahme einer Bestechungssumme in Höhe von 50.000 Euro erwischt worden, die er offenbar von einem Unternehmer erpresst hatte.

Laut Ermittlern stellt die Summe lediglich eine Anzahlung des Unternehmers dar, von dem Trăşculescu zunächst 50.000 und schließlich 150.000 Euro gefordert hatte, um ihm angeblich durch Einflussnahme auf die Lokalverwaltung Vrancea Aufträge zu verschaffen.

Der Politiker war letztlich vom Bestecher verpfiffen worden, gegen ihn wurde inzwischen ein Ausreiseverbot verhängt. Dem Abgeordneten, der bei den Parlamentswahlen vom 9. Dezember erneut antreten wollte, legen die Ermittler Erpressung, Annahme von Bestechungsgeld, Einflussnahme und Geldwäsche zur Last.

PDL-Chef Vasile Blaga teilte mit, in Vrancea bereits eine kommissarische Lokalleitung ernannt zu haben, auch wurde die PDL-Fraktion aufgefordert, bei der gestrigen Parlamentssitzung geschlossen für die Aufhebung der Immunität ihres korrupten Kollegen zu stimmen.

Kommentare zu diesem Artikel

sraffa, 13.11 2012, 03:10
Interessant ist hier daß dei DNA in letzter Zeit vermehrt Mitglieder von UDMR und PDL als Missetäter identifiziert; das war zu der Zeit als Basescu noch unangefochten dominierte nicht der Fall. Soll man hieraus schließen daß die Flaggschiffe der Erneuerung des Landes selbst auch befleckt sind ?!
sraffa, 13.11 2012, 03:05
@Manfred : Ich weiss nicht warum Du dich so aufregst ? Die 50 K waren doch nur eine 1. Anzahlung !
Aber Spaß beiseite : Vielleicht kann man an einem solchen Beispiel erahnen was das Land so behindert; es sind sicherlich nicht zu aller erst die armen kleinen Leute, sondern die modernen Vampire !
Vielerorten würde mit solchen Figuren recht schnell Prozeß gemacht - nicht aber in Rumänien.
Manfred, 12.11 2012, 21:12
Ich finde es zum Kotzen,wie sich die Elite des Landes benimmt!Wie will man da den kleinen Mann zur Ehrlichkeit erziehen?Diese Frage geht an alle Parteien!Was man über rumänische Politiker in Sachen Koruption in 4 Wochen erfährt,dazu braucht man hier Jahre...

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*